Zurück zur Übersicht  
     
     
  Ruth Schuh Ruth Schuh

Geboren 1958
Theologin, arbeitet als Lehrerin an der Internationalen Gesamtschule in Heidelberg

Kurse und Weiterbildungen
Studien zum Zeichnen und zur Malerei bei Piotr Skroban, Glyn Forster, Norbert Hermann, Nik Golder und Annelie Schwager.
Kunsttherapeutische Seminare bei Ursula Böhler und Elisabeth Wellendorf.

Aus einem Interview mit der Malerin:
»Meine Leidenschaft fürs Malen reicht in meine Kindheit und meine Schulzeit zurück. Die ganze Woche habe ich mich auf die zwei Stunden Kunstunterricht gefreut und auch zuhause habe ich viel gemalt und gezeichnet.«

»Mich beeindrucken besonders die Bilder von Cézanne, Manet, Gaugin und van Gogh. Ich liebe es, wenn jemand die Wirklichkeit darstellt und ihr doch auch seine eigene Interpretation verleiht. Bei van Gogh gefallen mir die starken Farben und die Kraft, die in seinen Pinselstrichen liegt.«

»Am liebsten male ich mit Acrylfarben auf Leinwand und zwar mit einfachen, festen und breiten Borstenpinseln. Ich habe das Gefühl, da kann ich mich am besten ausdrücken.«


Schuh
»Rapsfeld bei Schwanheim«, Pastellkreide auf Papier, 30 x 40

Schuh
»Klatschmohn«, Acryl auf Leinwand 50 x 70

Schuh
»Rapsfeld bei Schwanheim«, Pastellkreide auf Papier, 30 x 40