Zurück zur Übersicht  
     
     
  Bärbel Schulz Bärbel Schulz

Ich befasse mich seit vielen Jahren mit der Kalligrafie, studiere regelmäßig bei international anerkannten Kalligrafen und hatte seit 1999 zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen.

Kalligrafie ist die Kunst, schön zu schreiben. Es ist eine stille Kunst, die
seit vielen Jahrtausenden mit Pinsel und Feder ausgeführt wird.

Ich sprenge in meinen Arbeiten den Rahmen der klassischen Kalligrafie,
nehme unübliche Werkzeuge wie z.B. Glaspipette, Korken, Faltfedern und
gehe auch weg vom üblichen Schwarz, in dem die Chinesen und Japaner
ihre Zeichen und Schriften zu Papier brachten.

Mit den Aquarellen gebe ich den Worten Hintergrund, hebe die Schrift hervor, selbst wenn diese winzig klein gerät. Dann muss der Betrachter nah herangehen, muss sich den Texten nähern.

www.schulz-kalligrafie.de

Schulz
»Verrückte«, 50 x 64 cm

Schulz
»Verrückte«, 50 x 64 cm

Schulz
»Haussegen«, 50 x 70 cm